<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Unser Sommertipp: Bier-Cocktails

Das Mixen von Bier mit anderen Zutaten, ist im Prinzip keine neue Erfindung. Das wohl bekannteste Biermischgetränk, in Süddeutschland Radler genannt, wurde schon vor über 100 Jahren erfunden. Es besteht aus Zitronenlimonade gemischt mit einem hellen Bier (Helles, Export oder Pils). Das Radler ist quasi der Vorgänger der neuen Bier-Cocktails.

 „Das Bier als Filler, wo sonst Sodawasser oder Fruchtsäfte verwendet werden, gibt den Cocktails das Erfrischende. Und diese ganz überraschende Geschmacksnote“, sagt der Barkeeper Kent Steinbach. Für den Deutschen Brauer-Bund hat er sommerliche Biercocktail Varianten gemixt und verraten: „Das Bier kommt zum Schluss dazu, langsam und ganz vorsichtig, damit die Kohlensäure nicht zu sehr sprudelt.“


Weisse-International

Weisse-International.jpg
© Deutscher Brauer-Bund

Ein fruchtig-frischer Durstlöscher: Berliner Weisse, diesmal nicht mit Sirup, sondern mit fruchtigen Spirituosen!

  • Berliner-Weisse-Schale zu 2/3 mit Eiswürfeln füllen
  • 2 cl Absolut-Kurant-(Johannisbeer-)Wodka
  • 2 cl Cointreau
  • 1 cl Giffard-Cranberry-Sirup
  • 2 cl Rose’s Lime Juice dazugeben
  • alles gut verrühren
  • langsam mit Berliner Weiße auffüllen
  • 1/4 Limette darüber ausdrücken


Export-Punch

Genau das Richtige für Rum-Liebhaber: exotisch, kräftig – ein Punch mit besonderer Bier-Note

  • Shaker zu 2/3 mit Crushed Ice füllen
  • 3 cl Lemon Hart Rum gold 40%
  • 2 cl Safari-Likör
  • 1 cl Giffard-Orgeat-Sirup
  • 1 cl frischen Limettensaft
  • 4 cl Maracujanektar
  • kräftig schütteln und in ein Glas geben
  • sorgfältig mit Exportbier auffüllen
  • mit Cocktailkirsche, Ananasscheibe und Minze dekorieren

Export-Punch.jpg
© Deutscher Brauer-Bund

Kölsch-Colada

Kölsch-Colada.jpg
© Deutscher Brauer-Bund

Zugegeben, die Cocoscreme macht die Piña Colada zu einem sehr süßen Unterfangen, doch durch die Kohlensäure im Bier erhält dieser Cocktail eine überraschend erfrischende Note.

  • Shaker zu 3/4 mit Crushed Ice füllen
  • 4 cl Cocoscreme
  • 8 cl Ananassaft
  • 4 cl weißen Rum
  • schütteln und in ein bauchiges Glas geben
  • vorsichtig mit Kölsch auffüllen

Black-Refresher

Schwarzbier mal ganz anders! Ein leichter, prickelnder Cocktail mit wenig Alkohol; die perfekte Erfrischung mit dem leicht malzig-röstigen Aroma.

  • großes Glas zu 3/4 mit Eiswürfeln füllen
  • 3 cl Apricot Brandy
  • 3 cl Martini d’Oro
  • 4 cl Ginger Ale
  • mit Schwarzbier aufgießen und gut umrühren
  • 1/8 Orange über dem Getränk ausdrücken
  • mit einer Minzspitze dekorieren

Black-Refresher.jpg
© Deutscher Brauer-Bund

Bierbrause

Bierbrause.jpg
© Deutscher Brauer-Bund

Dieser alkoholfreie Cocktail ist nicht nur fruchtig und sehr erfrischend, er erspart einem auch das schlechte Gewissen, wenn es mal einer mehr wird.

  • großes Glas zu 3/4 mit Crushed Ice füllen
  • 1 cl Grenadine
  • 10 cl Guarana-Limo/alternativ Ginger Ale
  • mit alkoholfreiem Kölsch auffüllen und umrühren
  • eine Kirsche und 1/4 Limette als Garnitur

Aperol mit Hellem

Zu guter Letzt noch ein Klassiker. Zwar kein Cocktail, aber auch leckere Aperitifs lassen sich durch das Mixen mit Bier kreieren. Hier ein Helles mit fruchtiger Bittere.

  • Eiswürfel in ein Cocktailglas geben 
  • 1-3 cl Aperol oder Campari
  • vorsichtig mit Hellem auffüllen
  • mit Limettenscheibe garnieren
Aperol-Helles.jpg
© Deutscher Brauer-Bund


Profi-Tipps

Mit diesen Tipps vom Profi gelingt das Mixen der leckeren Bier Cocktails garantiert.

  • Wird Bier als Hauptkomponente im Cocktail eingesetzt, sollte grundsätzlich auf das Shaken verzichtet werden. 
  • Harmonische Kombinationen sind gefragt: Süßes zu Herbem oder helle Biere zu hellen Spirituosen. 
  • Um einen Cocktail spritziger und erfrischender wirken zu lassen, sollte man als Bierkomponente Weizenbier verwenden, das vom Bierstil her bereits einen höheren Kohlensäureanteil mitbringt, also spritziger wirkt als andere Biersorten und dem Cocktail eine feinperlige Spritzigkeit einhaucht. 
  • Bunte Eiswürfel erhält man durch die Zugabe von fruchtigen Likören oder Sirups, die dem Biercocktail einen zusätzlichen Geschmackskick verleihen. Wenn Sie Eiswürfel aus Wasser einsetzen, kann das Getränk schnell verwässern. 
  • Das Glas macht den Unterschied: Experimentieren Sie in Sachen Gläser, da die Optik bei neuen Getränken eine entscheidende Rolle spielt.

Weitere erfrischende Bier-Cocktails gibt es auf der Seite des Deutschen Brauer-Bunds unter:

www.reinheitsgebot.de/cocktails/